Faustlos

An der Kurt-Waible-Schule möchten wir das Sozialverhalten der Kinder fördern und ihr Selbstbewusstsein stärken. Neben vielen fachlichen Inhalten ist dies grundlegend wichtig für die Vorbereitung auf das Leben und den Beruf. Die Schülerinnen und Schüler sollen lernen, selbst für sich zu sorgen und Bedürfnisse mitteilen zu können, aber auch Konflikte gewaltfrei lösen zu können. Dazu unterrichten wir an der Schule “Faustlos”. In jeder Klasse findet wöchentlich eine Schulstunde “Faustlos” statt. Die Schüler werden dabei in den  Bereichen Empathieförderung, Impulskontrolle und Umgang mit Ärger und Wut geschult.

Am wirkungsvollsten ist es, wenn das Programm auch im Alltag umgesetzt wird, denn das Gelernte wird eher von Schülern angewendet, wenn es ihnen überall begegnet, zum Beispiel im Gespräch mit der Schulleitung, mit Lehrkräften, der Schulsozialarbeiterin oder der Pausenaufsicht. Im Schulalltag versuchen wir, Vorbild zu sein und bei auftretenden Konflikten die Schüler zu unterstützen, sich zu beruhigen oder nach den 5 Schritten des Problemlösens vorzugehen.

Daher bitten wir alle Eltern um ihre Unterstützung bei “Faustlos”. Es ist uns wichtig, dass die Eltern über die Übungen zu Hause sprechen und sie ausprobieren, damit die Kinder die neuen Fähigkeiten auch im Alltag anwenden können.

Die 5 Schritte zur Lösung von Problemen

1. Was ist das Problem?

In diesem Schritt wird das Problem mithilfe von körperlichen und situativen Hinweisen analysiert.

2. Welche Lösung gibt es?

Im zweiten Schritt werden verschiedene Lösungsmöglichkeiten gesammelt.

3. Frage dich bei jeder Lösung:

Die Lösung wird anhand der folgenden Frage bewertet:

  • Ist sie ungefährlich?
  • Wie fühlen sich die anderen?
  • Ist sie fair?
  • Wird sie funktionieren?

4. Entscheide dich für eine Lösung und probiere sie aus.

5. Funktioniert die Lösung? Wenn nicht, was kannst du jetzt tun?

Die Lösung soll daraufhin überprüft werden, ob sie durchführbar ist.

Wenn nicht, soll eine Alternative gewählt werden.