Kurt & Eva Waibel

 29.05.1922 Kurt Waibel wird in Heidelberg geboren.

1962 Kurt Waibel, der Jura studierte und als Rechtsanwalt arbeitet, wird zum Bürgermeister von Schwetzingen gewählt.

23.09.1981 Kurt Waibel stirbt während seiner Amtszeit als Bürgermeister.

1992 Da sich Kurt Waibel als Bürgermeister für die Belange der Schulen in Schwetzingen engagiert und vor allem für behinderte und lernschwache Schülerinnen und Schüler einsetzte, wird ihm zu Ehren  die „Nordstadtschule-L“ in „Kurt-Waibel-Schule“ umbenannt. In regelmäßigen Abständen bedenkt seine Witwe Eva Waibel den Förderverein der Kurt-Waibel-Schule mit Spenden.

2006 Gründung der „Kurt und Eva Waibel Stiftung“ zur Förderung des Tierschutzes, der Jugend- und Seniorenhilfe, der Völkerverständigung und für mildtätige Zwecke. Durch die Stiftung möchte Eva Waibel sicherstellen, dass ausgewählte Einrichtungen und Vereine auch über ihren Tod hinaus finanziell Unterstützung erhalten. Seitdem erhält der Förderverein der Kurt-Waibel-Schule in regelmäßigen Abständen Spenden aus dieser Stiftung, um beispielsweise Landschulaufenthalte einzelner Schüler oder Schulprojekte zu ermöglichen..

25.05.2011 Der 90. Geburtstag von Eva Waibel wird mit der gesamten Schulgemeinschaft in der Kurt-Waibel-Schule gefeiert.

04.09.2014 Eva Waibel stirbt.